Kurse

Umgang und Kommunikation mit Menschen mit Demenz

Kurs "Umgang und Kommunikation mit Menschen mit Demenz"
  • Zielgruppe: Hauswirtschaftskräfte, Reinigungskräfte
  • Dauer: 1 Tag
  • Beschreibung: Hauswirtschaftskräfte arbeiten immer öfter in offenen Wohnküchen oder Speiseräumen als Präsenzkräfte und sind dort oft direkt mit Menschen mit Demenz und deren Verhalten konfrontiert. Reinigungskräfte haben durch ihre Präsenz auf dem Wohnbereich oft direkten Kontakt zu Menschen mit Demenz und sind in Krisen oft die ersten Ansprechpartner. Im Gegensatz zu vielen anderen Berufsgruppen sind diese beiden Berufsgruppen aber oft wenig geschult im Umgang.
    Durch dieses Kurs lernen diese wichtigen Mitarbeiter, warum sich Menschen mit Demenz so verhalten wie sie es tun und wie sie mit einfachen Möglichkeiten den Umgang und die Kommunikation so gestalten können, dass Menschen mit Demenz besser begleitet sind. Dieser Kurs gibt diesen Mitarbeitern mehr Sicherheit im Umgang und sie können damit eine weitere sinnvolle Unterstützung des gesamten Teams sein.
Kurs "Biographiearbeit"
    • Zielgruppe: Pflege/ Begleitung/ Ehrenamtliche
    • Dauer: 1 Tag
    • Beschreibung: Wer mit alten Menschen arbeitet und besonders mit Menschen mit Demenz, der weiß: Jeder Mensch ist ein Individuum mit seinen eigenen Wünschen und Bedürfnissen und seinen Vorstellungen vom Leben. Jeder Mensch, er in einer Einrichtung der Altenhilfe betreut wird, bringt einen ganzen Rucksack von Erinnerungen mit an ein gelebtes Leben, seine ganz eigene Geschichte. Wenn wir individuell pflegen und begleiten wollen, ist es wichtig, die Biographie der Menschen, die zu uns kommen, zu beachten.
      In dem Kurs zeige ich Ihnen, was eine Biographie beinhaltet, welche Aspekte es zu berücksichtigen gibt und wie man sinnvoll mit der Biographie arbeiten kann.
Kurs "Umgang und Kommunikation mit alten Menschen"
  • Zielgruppe: Pflege, Begleitung, Ehrenamtliche, Angehörige
  • Dauer: 1 Tag
  • Beschreibung: Beschreibung: „Werd du erstmal alt!“ Ein Satz, den viele ältere Menschen bestimmt oft denken und manchmal auch sagen, wenn sie das Gefühl haben, grade in diesen besonderen und oft auch schwierigen Abschnitt des Lebens von denen nicht mehr verstanden zu werden, die für sie sorgen sollen. Oft ist der Umgang zusätzlich noch erschwert durch kognitive Einschränkungen, die durch bestimmte Erkrankungen im Alter ausgelöst werden wie z.B. Demenz, und die Kommunikation untereinander zusätzlich erschweren.
    In diesem Kurs werden unterschiedliche Situationen genauer betrachtet, die vor allen Dingen in diesem schwierigen Lebensabschnitt entstehen und es werden Möglichkeiten aufgezeigt, wie wir diese begleiten können und Verständnis zeigen können. Es werden Möglichkeiten der Kommunikation beleuchtet, die hilfreich sein könnten und Lösungen schwieriger Situationen ermöglichen. Der Kurs ist offen für alle, die sich keine vorgefertigten Konzepte erhoffen, sondern selbst Lösungen finden wollen, die den Menschen, die wir betreuen, gerecht werden.
Kurs "Demenztheorie"
  • Zielgruppe: Hauswirtschaft, Pflege, Begleitung, Ehrenamtliche, Angehörigee
  • Dauer: ½ bis 1 Tag
  • Beschreibung: Was passiert da eigentlich, wenn jemand dement wird? Was ist eigentlich genau eine Demenz? Welche Unterschiede gibt es? Welche Symptome gehen mit dieser Erkrankung einher? Was macht grade den Umgang und die Kommunikation mit diesen Menschen so schwierig und warum?
    In dem Kurs lernen Sie mehr über die Hintergründe der Krankheit, die Ursachen und die Auswirkungen. Das hilft häufig Menschen mit Demenz besser zu verstehen und zu verstehen, warum sie sich auf eine bestimmte Art verhalten. Das hilft uns, einen anderen Umgang mit diesen Menschen zu finden und nicht hilfreiches Verhalten zu vermeiden.

Freizeitgestaltung

Begleitung und Beschäftigung älterer Menschen mit körperlichen und geistigen Einschränkungen
  • Zielgruppe: Betreuungskräfte, Ehrenamtliche, Angehörige
  • Dauer: 2 Tage
  • Beschreibung: Sie möchten Ihre Betreuungskräfte schulen? Sie möchten den jährlich vorgeschriebenen Fortbildungsbedarf von 16 Stunden für Betreuungskräfte decken? Ich biete Ihnen aus meiner langjährigen Praxis in Begleitung und Betreuung einen 2 tägigen Kurs an, in dem ich wichtige Bausteine aus der Praxis der Begleitung für Betreuungskräfte vorstelle, die sie direkt in ihre tägliche Arbeit einbauen können. Leicht und einfach ohne große Vorbereitung und ganz praxisnah ohne einen besonders hohen und teuren Bedarf an Hilfsmitteln. Folgende Themen stelle ich in Theorie und Praxis vor:
    • Aromapflege
    • Bewegungsrunden
    • 10 – Minuten Aktivierung
    • Aufbau einer Gruppenstunde
    • Märchenstunde
    • Basale Stimulation
    • Gesprächsführung mit alten Menschen besonders im Bezug auf Menschen mit Demenz

Integrative Validation nach Richard®

Grundkurs für Integrative Validation
  • Zielgruppe: MitarbeiterInnen (Pflege und Begleitung) aus stationären und ambulanten Einrichtungen des Gesundheitswesens (z. B. Altenheime, Krankenhäuser, Hospize usw.)
  • Dauer: 2 Tage, 16 Unterrichtseinheiten a 45 Minuten, zertifizierter Kurs über das Institut für Integrative Validation nach Richard®
  • Beschreibung: Die Betreuung und Begleitung von Menschen mit Demenz gehört zu den schwierigsten und anspruchsvollsten Aufgaben in Kranken- und Pflegeeinrichtungen. Die Integrative Validation nach Richard® ist eine wertschätzende Methode für den Umgang, die Begleitung und die Kommunikation mit Menschen mit Demenz. Es benötigt hierzu neben Toleranz des Andersseins eine personenzentrierte Grundhaltung und die Bereitschaft den Betroffenen in seinem Anders-Sein zu lassen, ihn in seiner Ich-Identität zu unterstützen.
    Begleitende benötigen gerade in den Anfängen der Erkrankung ein hohes Maß an Sensibilität. Nur so können die Wünsche der Betroffenen nach Autonomie und Selbständigkeit Berücksichtigung finden und eine Konfrontation mit Defiziten vermieden werden. Denn diese sind häufig Ursache für überfordernde Situationen, die Angst, Scham und Stress auslösen.
    Im weiteren Verlauf befinden sich Menschen mit Demenz häufig in ihrer lebendigen Innenwelt und erleben Bruchstücke wichtiger Lebensereignisse nach. Sie brauchen Menschen, die sie bestätigen, die sie in ihrer inneren Erlebenswelt begleiten und ihnen das Gefühl von Zugehörigkeit geben.
    Die Integrative Validation nach Richard® geht aus von einer ressourcenorientierten Sicht und begegnet diesen Menschen, indem deren Gefühle, Antriebe und Lebensthemen wahrgenommen, angesprochen und für gültig erklärt werden. In unseren Kursen möchten wir Sie bei Ihrer bedeutenden Arbeit unterstützen. Wir möchten Sie bestätigen in ihrem Erfahrungswissen und Ihnen neue Wege anbieten.
    Inhalte:
    • Begriffserklärung: Was ist Integrative Validation?
    • Symptome und Auswirkungen bei Demenz
    • Innere Erlebenswelt des Menschen mit Demenz
    • Empathische Grundhaltung, Beziehung, Bindung
    • Gefühle, Antriebe und Lebensthemen als Ressourcen
    • Die Methode
    • Erarbeiten und Umsetzen der IVA-Schritte mit Hilfe von Praxisbeispielen
    https://www.integrative-validation.de/

Verschiedenes

Achtsames Zeitmanagement
  • Zielgruppe: Pflege, Begleitung, Hauswirtschaft
  • Dauer: ½ - 1 Tag
  • Beschreibung: Grade in Pflege und Begleitung von Menschen mit Demenz kommen viele ganz unterschiedliche Anforderungen auf uns zu. Oft auch noch gleichzeitig. Viele Mitarbeiter geraten in Stress, fühlen sich ständig unter Strom und wissen oft nicht, welche Aufgaben sie zuerst erledigen sollen. Alles scheint wichtig. In diesem Kurs gebe ich Ihnen Impluse, wie Sie achtsam mit ihren Ressourcen und ihrer Zeit umgehen können und für sich Möglichkeiten finden, Aufgaben zu besser zu sortieren und Inseln der Ruhe in den Alltag einzubauen.